Reise blog von Travellerspoint

Irkutsk

Irkutsk liegt an der Angara, dem Abfluss des etwa 70 Kilometer entfernten Baikalsees. Hier mündet auch der Fluss Irkut in die Angara, der der Stadt den Namen gegeben hat. Die Stadt ist rund 350 Jahre alt. Durch Brände sind die ganz alten Gebäude nicht mehr erhalten. Was man heute sehen kann, sind verhältnismässig neue Gebäude, darunter viele Holzbauten, auch ein wenig beeindruckendes Verwaltungsgebäude aus der Sowjetzeit. Die Stadt erkunde ich erst mithilfe eines Taxifahrers, der Englisch spricht und mich 2 Stunden herumfährt. Ich lasse mich von ihm beim Tourismusbüro absetzen, wo ich bezüglich möglicher Aktivitäten in den nächsten Tagen bestens beraten werde. Und ich bekomme auch noch einen Tip für ein gutes Kaffee auf meinem Weg zurück ins Hotel. Ich finde nicht nur das geschmackvoll eingerichtete Lokal, sondern auch viele sehenswerte Gebäude auf diesem zweiten Teil meiner Stadtbesichtigung.

large_Irkutsk_001.jpg
Als ich am Morgen aufwache, sehe ich diese Kirche aus meinem Fenster.

large_Irkutsk_002.jpg
Noch leicht schlaftrunken helfen mir die klaren Richtungsangaben im Hotel. Moskau 5000 Km. Hoppla, bin ja ganz schön weit rumgekommen…

large_Irkutsk_003.jpg
Das älteste Bauwerk in Irkutsk ist diese Kirche – leider kein Zugang zu den Innenräumen an diesem Sonntag.

large_Irkutsk_004.jpg
large_Irkutsk_005.jpg
Der Taxifahrer bringt mich zu diesem Eisbrecher, dem ältesten in Russland, in England gebaut, auf dem Baikalsee eingesetzt. Er wurde am Ende seines 1. Lebenszyklus versenkt, dann wieder gehoben, um hier in den Gestaden der Angara sein 2. Leben verbringen zu dürfen. Und da sind wir uns dann begegnet. Mit den Kanonen durfte ich dann aber doch nicht spielen.

large_Irkutsk_006.jpg
large_Irkutsk_007.jpg
large_Irkutsk_008.jpg
large_Irkutsk_010.jpg
Eine ausserordentliche Fotosammlung von Fenstern von Holzhäusern – nicht nur die Farben variieren, man kann auch die Läden offen lassen oder schliessen.

Irkutsk_011.jpg
Auch von innen sind die Fenster da und dort schön ausgestaltet.

Irkutsk_009.jpg
Kunstvoll überdacht, falls es mal beim Verlassen des Hauses regnen sollte.

large_Irkutsk_013.jpg
«Mein» Kaffee in Irkutsk, das mir im Tourismusbüro auf Anfrage empfohlen wurde. Gefunden hätte ich es sicher nicht selber, zuerst musste man einen Blumenladen durchqueren, bevor man ins Kellergeschoss hinuntersteigen konnte. Ich bekomme einen verzierten Café Latte und Blini mit Schokolade und flüssiger Butter. Mmmh…!

large_Irkutsk_014.jpg
large_Irkutsk_016.jpg
large_Irkutsk_015.jpg
Einige schöne Gebäude in der «Karl Marx Strasse», der inoffiziellen Hauptstrasse von Irkutsk.

Eingestellt von greoj 20:31 Archiviert in Russland

Inhalt

Schreibe als Erster einen Kommentar dazu.

Comments on this blog entry are now closed to non-Travellerspoint members. You can still leave a comment if you are a member of Travellerspoint.

Enter your Travellerspoint login details below

( What's this? )

Wenn Sie noch nicht Mitglied sind von Travellerspoint, werden Sie Mitglied kostenlos.

Join Travellerspoint